Beim 3. Wemdinger Hallenmasters der D2 Junioren am 19.12.15 gelang der JFG Rezattal D2 ein beachtlicher  4. Platz mit namhaften Gegnern, wo man sich aber nicht verstecken brauchte.

Im ersten Spiel gegen Die DJK Hochzoll gelang unseren Jungs ein 1:0 Sieg (Tor: Kornelius Bormann), wo man gemerkt hat, dass sich beide Mannschaften abgetastet haben und kein richtiger Spielfluss entstanden ist, haben wir gewonnen und ein Zeichen gesetzt.

Gegen den späteren Turniersieger, dem TSV Schwaben Augsburg spielten wir locker auf und hatten die eine oder andere Gelegenheit sogar in Führung zu gehen. Chancen gab es reichlich auf unserer Seite, aber der Torhüter des Gegners parierte alle Torschüsse und es kam nur ein 0:0 nach 10 min. Spiel Zeit heraus.

Im Anschluss spielte die JFG D2 gegen den TSV Wemding 3 und konnten gleich nach 30 sec. das 1:0 durch Jakob Hufmann in die Ergebnisliste eintragen. Das 2:0 machte Markus Graber, nach gutem Zusammenspiel mit den Mitspielern und Niklas Distler von der linken Außenbahn per Direktschuss das 3:0.

Im letzten Gruppenspiel gegen den ASV Dachau 3 konnten die Jungs von dem vorhergehenden Spiels aber nichts mitnehmen und man tat sich schwer gegen Dachau. 1:0 gewann man durch Markus Graber.

Nachdem wir die Endrunde als Gruppenzweiter, punktgleich mit dem TSV Schwaben Augsburg erreichten, spielten wir im ersten Halbfinalspiel gegen den ersten der Gruppe A, den TSV Wemding und unterlag mit 2:0.

Im Spiel um den 3. Platz war der Gegner die SG Alerheim. Nachdem wir mit offensiven Spielern ins Spiel gegangen sind und spielerisch gleichwertig waren konnten wir einfach kein Tor schießen und verloren erneut unglücklich mit 2:0.

Im Großen und Ganzen haben wir uns mit unserer Mannschaft gut verkauft und konnten zum Schluss den 4. Platz beim Wemdinger Hallenmasters belegen.

Ein großer Dank geht an die Spieler und an die mitgereisten Fans.

Aufstellung: Florian Schreib, Fabian Lechner, Markus Graber, Luca Windisch, Niklas Distler, Jakob Hufmann, Timo Winter, Kornelius Bormann, Simon Kiefer, Lukas Finweg

Trainer: Thomas Distler, Johannes Kiefer

 

no images were found

 

Bericht und Bilder: Thomas Distler